Herstellung & Einsatz von Flüssigboden

Wir sind ein Mitglied der RAL-Gütegemeinschaft Flüssigboden e.V.
Dabei wird der aus dem Rohrgraben entnommene Boden über eine Mischanlage verflüssigt und mit speziellen Zuschlagstoffen gemischt. Danach wird der Flüssigboden per Fahrmischer zur Baustelle zurück transportiert und in den Rohrgraben wieder eingebracht.
Der Boden verfestigt sich und ist nach kurzer Zeit wieder befahrbar.
Der Flüssigboden ist im festen Zustand mit verdichteten Boden maschinell und manuell bearbeitbar.
Die Mitgliedsbetriebe sind spezialisiert auf vibrationslosen Erdbau im Rohrleitungsbau.
Vor der Verarbeitung des ausstehenden Bodens wird eine (oder mehrere) Bodenprobe entnommen und eine Rezeptur erarbeitet.

Der Flüssigboden ist geeignet zum vibrationslosen Einbau in Rohrgräben, zur Verfüllung von Baugruben und evt. Kellern, nach aushärtung kann der Boden jederzeit manuell bearbeitet werden.